Show Less
Restricted access

Konzeptionelle Grundlagen einer controllinggerechten Kostenrechnung

Series:

Thorsten Radensleben

Die Anforderungen des Controllings an die Kostenrechnung lassen sich aus der Aufgabe des Controllings ableiten. Diese besteht in der ergebniszielorientierten Steuerung des Planungs- und Kontrollsystems sowie des entsprechenden Informationssystems. Der sich daraus ergebende controllingspezifische Informationsbedarf ist unter anderem durch die Kostenrechnung zu decken. Für kostenrechnerische Partialmodelle ist eine auf Zahlungsgrößen basierende Zielfunktion ungeeignet. Nur die wertmäßige Konzeption kann den Anforderungen des Controllings gerecht werden. Die Bewertungsvorschriften sind dabei aus den langfristigen Zielen des Unternehmens abzuleiten.
Aus dem Inhalt: Controlling als Führungsfunktion - Informationsversorgung des Controllings durch die Kostenrechnung - Intergrative Ansätze von Lücke und Küpper - Controllingfunktion und Substanzerhaltungsprinzipien - Revisionshypothese von Bohr zur Bestimmung von Opportunitätskosten - Controllingeignung von Riebels Rechnung - Ökonomischer Gewinn und interne Periodenerfolgsermittlung.