Show Less
Restricted access

«Portfolio Selection» auf der Grundlage symmetrischer und asymmetrischer Risikomaße

Series:

Bernd Serf

Die Portfolio-Theorie versucht mit mathematisch-statistischen Methoden, die Wahl eines Portfolios, das den individuellen Risikopräferenzen eines Investors entspricht, zu unterstützen. In dieser Arbeit werden vier Entscheidungsmodelle zur Portfolio Selection, die unterschiedliche Risikodefinitionen beinhalten, behandelt. Neben dem traditionellen symmetrischen Risikomaß Varianz stehen die asymmetrischen Risikomaße Semivarianz, Mißerfolgsvarianz und Mißerfolgserwartung im Mittelpunkt der Untersuchung. Ein Konzept zur Integration von Optionen in die Portfolio Selection wird vorgestellt. Analyse und Vergleich der Modelle erfolgen anhand von zwei Beispielen.
Aus dem Inhalt: Untersuchung von symmetrischen und asymmetrischen Risikomaßen zur Portfolio Selection - Konzeption zur Einbeziehung von Optionen in die Portfolio Selection - Erläuterung und Vergleich der Entscheidungsmodelle anhand von zwei Beispielen - Nutzentheoretische Untersuchung der vorgestellten Risikomaße.