Show Less
Restricted access

Gewalt und Konfliktstrategien bei Liebespaaren

Eine empirische Untersuchung

Series:

Gabriele Zwenger

Wie oft und aus welchen Gründen kommt es bei Liebespaaren zu Gewalttätigkeiten und wer ist dafür verantwortlich? In einer empirischen Untersuchung an 515 unverheirateten Personen wurden Antworten auf diese Fragen gesucht. Es zeigte sich u.a., daß Gewalt zwischen unverheirateten Paaren ähnlich oft vorkommt wie bei Ehepaaren. Als Auslöser wird am häufigsten Eifersucht genannt. Sowohl Männer als auch Frauen sehen die Verantwortung für die Gewalt beim Partner. Warum sie sich trotzdem nicht trennen, läßt sich mit einem ökonomischen Beziehungsmodell erklären. Wichtig dabei ist die besondere Bedeutung der Liebe und die daraus resultierende Bewertung dessen, was in einer Beziehung als Kosten, Nutzen, Investitionen und verfügbare Alternativen wahrgenommen wird.
Aus dem Inhalt: Ausmaß, Gründe und Formen der Gewalthandlungen bei Liebespaaren - Was ist Liebe? Das Investitionsmodell von Rusbult - Zusammenhänge zwischen der Beziehungszufriedenheit bzw. Commitment und den Konfliktstrategien eines Paares.