Show Less
Restricted access

Carlos Fuentes, Gabriel García Márquez und der Film

Kritische Untersuchung zur Geschichte und Phänomenologie des Films in der Literatur

Series:

Babette Kaiserkern

In dieser Studie wird der Einfluß des Films auf die moderne Literatur am Beispiel von zwei der bekanntesten lateinamerikanischen Schriftsteller, Carlos Fuentes und Gabriel García Márquez, dargestellt. Die untersuchten Erzähltexte reflektieren sowohl Themen, Motive und Strukturen aus einzelnen Filmen ( Dr. Caligari, Citizen Kane, Ladri di biciclette u.a.m.) und deren Genres als auch charakteristische Elemente der Film-Form und Film-Dramaturgie.
Aus dem Inhalt: Literatur, Film und Narrativität - Drehbuchdidaktik als Poetik der Filmerzählung - Carlos Fuentes: La muerte de Artemio Cruz und der Hollywood-Film der vierziger Jahre - Cambio de piel und der expressionistische Stummfilm - Gringo viejo zweifach: Abbilder versus Wörter - Gabriel García Márquez und der Italienische Neorealismus - Ein Drehbuch: Tempo de morir - Die Macht des Bildes - Zavattini und die Genese des realismo mágico.