Show Less
Restricted access

Textadverbiale in den romanischen Sprachen

Eine integrale Studie zu Konnektoren und Modalisatoren im Spanischen, Französischen und Italienischen

Series:

Alberto Gil

Adverbiale mit textuellen Konnexions- und Modalisierungsfunktionen sind als «Textadverbiale» (TA) Gegenstand dieser Untersuchung. Als Konnektoren erhalten die TA den Namen «Diskursbrücken» (DB) und als Modalisatoren den Namen «Diskurskommentare» (DK). Um die Leistung dieser bisher nicht systematisch erforschten Adverbiale zu überprüfen, wird eine integrale Sicht ihrer syntaktischen, semantischen und pragmatischen Dimensionen angestrebt. Die Analyse erfolgt auf onomasiologischer und semasiologischer Ebene und gilt kontrastiv dem Spanischen, Französischen und Italienischen. Es ergeben sich neue Erkenntnisse im Hinblick auf standardisierte Verwendungen sowie auf Bedeutungs- und Funktionsverschiebungen von TA. Außerdem werden neue taxonomische Kriterien für Adverbiale erarbeitet.
Aus dem Inhalt: Definition der «Textadverbiale» (TA) und Darstellung ihrer textlinguistischen Dimensionen - Klassifikation der TA nach syntaktischen, semantischen und pragmatischen Kriterien - Kontrastive Analyse auf onomasiologischer und semasiologischer Ebene spanischer, französischer und italienischer TA.