Show Less
Restricted access

Stochastisches Denken

Analysen aus kognitionspsychologischer und didaktischer Perspektive

Series:

Wolfgang Bea

Stochastisches Denken, d.h. die kognitive Verarbeitung von Unsicherheit, spielt in vielen Entscheidungssituationen des täglichen Lebens eine zentrale Rolle. Ziel der Arbeit ist es, durch Ansätze zur Qualitätsverbesserung stochastischen Denkens einen Beitrag zur Erzeugung von Entscheidungs- und Handlungskompetenzen zu leisten. Hierzu werden Erkenntnisse aus Kognitionspsychologie und Didaktik zusammengeführt. Diese interdisziplinäre Betrachtungsweise ermöglicht es, konkrete Empfehlungen zur Gestaltung stochastischen Trainings abzuleiten. Ein besonderer Schwerpunkt bildet dabei die Vermittlung bedingter Wahrscheinlichkeiten unter Zuhilfenahme graphischer Modelle. Drei kontrollierte Unterrichtsexperimente dienen zur Überprüfung der theoretischen Ergebnisse.
Aus dem Inhalt: Kognitionspsychologische Grundlagen stochastischen Denkens - Praktische Relevanz stochastischen Denkens - Ansätze zur Verbesserung stochastischen Denkens - Training bedingter Wahrscheinlichkeiten - Graphische Modelle - Einheitsquadrat.