Show Less
Restricted access

Aufbruch in der Wüste

Die Neuen Städte in Ägypten

Series:

Henk Knaupe and Ulrich G. Wurzel

Ägypten erlebt seit Jahrzehnten ein rasantes Bevölkerungswachstum. Die daraus resultierende Umnutzung der knappen landwirtschaftlichen Nutzfläche zehrt die Lebensgrundlage des Landes auf. Deshalb initiierte die ägyptische Regierung Mitte der siebziger Jahre das «Programm der Neuen Städte». Die bisher 13 Neuen Städte sollen als Wachstumspole die Einbeziehung des bisher noch ungenutzten Territoriums in die sozio-ökonomische Entwicklung des Landes ermöglichen. Diese Studie bietet ein Vierteljahrhundert nach Beginn des Programms erstmals eine umfassende Bestandsaufnahme. Sie zeigt auf der Grundlage detaillierter Erhebungen das problematische Verhältnis zwischen den ambitionierten Plänen und den realen Ergebnissen. Gleichzeitig verdeutlicht sie anhand der neuen ägyptischen Privatindustrie in den Wüstenstädten, daß eine erfolgreiche regionale Dezentralisierung nur auf der Grundlage dezentraler Willensbildung und Entscheidungsstrukturen möglich ist.
Aus dem Inhalt: Das Programm der Neuen Städte - Die Entwicklung der Idee - Die Neuen Städte als Beitrag zur Entwicklung in einem größeren Kontext - Kann das Programm die gestellten Ziele erreichen? - Die unabhängigen Neuen Städte - Die abhängigen Entlastungsstädte im Großraum Kairo - Die Zwillingsstadt Dumiyat und der neue Überseehafen - Die Zwillingsstädte im Niltal.