Show Less
Restricted access

Die altenglische Interlinearversion zu «De vittiis et peccatis» in der Hs. British Library, Royal 7 C. iv

Textausgabe mit Kommentar und Glossar

Series:

Regina Cornelius

Gegenstand des Buches ist die Edition der altenglischen Interlinearversion zu De vittiis et peccatis, die zusammen mit dem lateinischen Text in der Hs. British Library, Royal 7 C. iv überliefert ist und sehr wahrscheinlich im 11. Jh. in Christ Church, Canterbury, geschrieben wurde. Zuerst werden die handschriftliche Überlieferung und die zugrundeliegenden lateinischen Quellen Ecclesiasticus und Isidors Sententiae behandelt. Das Hauptgewicht der Untersuchung liegt auf einer eingehenden Analyse der altenglischen Übersetzung in Bezug auf Phonologie, Morphologie, Lexikologie und die Glossierungstechnik. Ein Glossar und verschiedene Indizes schließen die Ausgabe ab.
Aus dem Inhalt: handschriftliche Überlieferung; die lateinischen Quellen; phonologische, morphologische und lexikologische Analyse der altenglischen Interlinearversion besonders im Hinblick auf die dialektale Herkunft; die Art der Glossierung.