Show Less
Restricted access

Die Inlands- und Auslandsverschuldung des öffentlichen Sektors Griechenlands im internationalen Vergleich

Eine finanzhistorische, strukturelle, institutionelle, kausale und funktionale Analyse

Series:

Anastasios Giannakis

Vor dem Hintergrund der internationalen Finanzkrise und vor der Tatsache, daß Griechenland ein EG- und OECD-Mitglied ist, was dem internationalen Interesse im Rahmen der Konsolidierung der öffentlichen Finanzen des Landes entspricht, konzentriert sich die Arbeit auf folgenden Fragenkomplex: 1. Auf welche ökonomischen Ereignisse läßt sich die öffentliche Verschuldung Griechenlands historisch zurückführen und wie hat sich die Struktur der griechischen Staatsverschuldung vor- und nachkriegszeitlich entwickelt? 2. Wie sieht die griechische «Verschuldungsperformance» im internationalen Vergleich aus? 3. Auf welchen institutionell-juristischen Grundlagen und Grenzen basiert der öffentliche Kredit? 4. Welches sind die Ursachen und Funktionen der Inlands- und Auslandsverschuldung des öffentlichen Sektors des Landes? 5. Welche Perspektiven eröffnen sich für Griechenland in der bevorstehenden Wirtschafts- und Währungsunion der EG?
Aus dem Inhalt: Entwicklung und Struktur der Staatsverschuldung Griechenlands - Institutionelle juristische Grundlagen und Grenzen des öffentlichen Kredits - Ursachen und Funktionen der Verschuldung Griechenlands - Staatsbürokratie - Internationaler Vergleich mit 17 Industrie- und 34 Entwicklungsländern - Die Rolle der Notenbank (Bank von Griechenland) - Satzung der Notenbank - Steuerhinterziehung - Theorien zur Staatsverschuldung.