Show Less
Restricted access

Summa Actualitas

Zum Verhältnis von Einheit und Verschiedenheit in der Dreieinigkeitslehre des heiligen Bonaventura

Series:

Klaus Obenauer

Gottes höchste Wesenseinheit ist mit der Dreiheit der Personen in ihm nicht nur vereinbar, sie schließt diese geradezu ein: so schon der heilige Bonaventura im 13. Jhd. Nach einer umfassenden Untersuchung des Zueinander von Identität und Differenz in Bonaventuras Trinitätslehre wird hier versucht, den Gedanken eines wechselseitigen Einschlußverhältnisses von Einheit und Verschiedenheit in Gott spekulativ zu vertiefen und für eine Reihe trinitätstheologisch bedeutsamer Probleme fruchtbar zu machen.
Aus dem Inhalt: Einheit und Verschiedenheit in Gott in ihrer Komplementarität - Die beiden Emanationen als konkrete Vollzugsweisen von Einheit und Verschiedenheit - Die Gemeinschaft der Personen - Reflektorische Vertiefung zentraler Aspekte.