Show Less
Restricted access

Merkmalzuschreibung in Texten

Zu Grundlagen und Sprachmitteln ihrer Konstituierung

Series:

Anka Bergmann

Die Arbeit behandelt Mechanismen der Merkmalzuschreibung als wesentlichen Teil der Urteilsbildung in Texten. Grundlage bildet die funktional-kommunikative Sprachauffassung. Allgemeine Erkenntnisse zum Text als Ausdruck eines komplexen Urteils werden auf konkrete Texte in ihrer realen Gesamtstruktur bezogen. Die Untersuchung basiert auf der Analyse eines Korpus russischsprachiger populärwissenschaftlicher Texte. Zentrale Fragen sind der sprachliche Ausdruck der Merkmalzuordnung und die Widerspiegelung der inneren Dynamik der Textentfaltung in den Strukturebenen des Textes.
Aus dem Inhalt: Bildung des komplexen Texturteils - Sprachliche Mittel der Merkmalzuschreibung - Primäre und sekundäre Prädikation (Lexikalische Mittel) - Prädikation auf Teiltextebene - Zusammenhang von Prädikation und Nomination im Text - Kommunikative Struktur des Textes.