Show Less
Restricted access

Fachsprachenunterricht und betriebliche Praxis

Französich in High-Tech-Betrieben

Series:

Alfred Noe and Christine Noe

Dieser Band enthält die Vorträge eines im Rahmen des COMETT-Programms der EU veranstalteten Seminars. Es geht darum, den Fachsprachenunterricht mit der betrieblichen Praxis zu vergleichen, wobei sowohl Theorie wie Praxis zu Wort kommen; ausgehend von einer Übersicht über die Lage der europäischen Sprachen und über eine Eingrenzung des Begriffs Fachsprache werden einige kontrastive Aspekte der deutschen und französischen Fachsprache beleuchtet. Sodann werden verschiedene Unterrichtsmodelle vorgestellt und mit den Anforderungen der betrieblichen Praxis verglichen. Den zentralen Beitrag bildet eine in zahlreichen französischen und österreichischen Unternehmen durchgeführte Untersuchung zur Verwendung von Fremdsprachen.
Aus dem Inhalt: Georg Kremnitz: Sprachen in Europa - Herbert van Uffelen: In Belgien spricht man Belgisch - Martin Stegu: Charakteristika der Fremdsprachen - Bernd Spillner: Kontrastive Aspekte deutscher und französischer Fachsprachen - Anke Gladischefski/Richard Zaiser: Interpretation einer Umfrage zur Arbeit in und mit Fremdsprachen in High-Tech-Betrieben in Frankreich und Österreich - Alfred P. Odlas: IBM, Betriebsinternes Anforderungsprofil - Josef Schida: Betriebsinterne Ausbildung bei Alcatel Austria - Andrea Kampelmühler: Betriebsinternes Sprachtraining bei Alcatel Austria - Robert Beck/Isolde Schmid: Fachsprachliche Anforderungen an Absolventen der Universität für Bodenkultur - David Newby: Das Europäische Fremdsprachenzentrum in Graz - Christoph Prinz: Spracherkennung und Sprachentwicklung mit Hilfe der EDV.