Show Less
Restricted access

Die Taufe in den Predigten des hl. Maximus v. Turin

Series:

Martin Modemann

Das christliche Leben aus den Sakramenten hat im Laufe der Kirchengeschichte nach und nach Form und Gestalt angenommen. Schon in der frühen Christenheit sind ausgeprägte liturgische Traditionen erkennbar. Vor allem die christliche Initiation und die Feier der Eucharistie nehmen im Leben der christlichen Gemeinden eine herausragende Stellung ein. Der Kirchenvater Maximus von Turin steht am Beginn der Evangelisierung Norditaliens. Er gehört zu einer ganzen Reihe lichtvoller Gestalten, die den Glauben und die kirchliche Tradition Norditaliens im 4. und 5. Jahrhundert mit ihrem pastoralen Wirken entscheidend geprägt haben. Mit seinen Predigten gibt der Kirchenvater ein reiches Zeugnis vom Glaubensleben der Turiner Gemeinde. Anhand der überlieferten Predigtsammlung wird der Frage nachgegangen, welches theologische Verständnis der Kirchenvater vom Wirken der göttlichen Personen beim sakramentalen Geschehen, von den Effekten der Taufe in der Seele des Menschen und von der ekklesiologischen Bedeutung der Taufe hat.
Der Autor: Martin Modemann wurde 1962 geboren. Er studierte Bauingenieurwesen an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule zu Aachen. 1989 Abschluß als Diplom-Ingenieur. Von 1989 bis 1994 theologische Studien in Rom. 1993 Priesterweihe. 1994 Promotion in katholischer Dogmatik an der Römischen Hochschule vom Heiligen Kreuz. Seit Sommer 1994 als katholischer Seelsorger in Köln tätig.