Show Less
Restricted access

Violintraditionen am Moskauer Konservatorium zwischen 1866 und 1966

Interdisziplinäre Reflexionen

Series:

Bert Greiner

Der Autor kritisiert mit der Kennzeichnung markanter Violintraditionen des Moskauer Konservatoriums den allgemein üblichen Pauschalbegriff einer «Russischen Schule». Damit im Zusammenhang stehen die bisher kaum beachtete Streichquartetttradition des Instituts, Reflexionen zu kollegialen künstlerisch-pädagogischen Experimenten sowie Spezifika der theoretischen Aufarbeitung und die Formen ihrer akademischen Akzeptanz. Ein umfangreicher Anhang enthält dem deutschsprachigen Leser weitestgehend unbekanntes dokumentarisches Material.
Aus dem Inhalt: Zu den Violinpädagogen des Moskauer Konservatoriums 1866-1966 - Kollegialprinzip und künstlerisch-pädagogische Experimente - Forschungen am akustischen Laboratorium des Moskauer Konservatoriums.