Show Less
Restricted access

Berufsübergreifende Qualifikationen für die Urteilsbildung und das Entscheidungsverhalten von Facharbeitern und Konsequenzen für ihre Entwicklung in der Berufsausbildung

Series:

Steffen Kersten

Die Zielstellung der Untersuchung richtet sich auf die Erarbeitung theoretischer Grundlagen für eine Methodik der Entwicklung von Urteils- und Entscheidungsfähigkeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Es werden Urteils- und Entscheidungsprozesse bei der Regulation von Handlungen analysiert und die sie konstituierenden Elemente in ihrem Zusammenwirken dargestellt. Davon ausgehend werden notwendige und förderliche Qualifikationen für die Urteilsbildung und das Entscheidungsverhalten ermittelt. Die diagnostische Urteilsbildung im Prozeß der Fehlersuche wird als wichtiger Sonderfall explizit untersucht. Ausgehend von einem lerntheoretischen Didaktikverständnis werden didaktische Konsequenzen für die Herausbildung der ermittelten Qualifikationen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung erarbeitet.
Aus dem Inhalt: Die Problematik der Ziele beruflicher Bildung - Ermittlung von Qualifikationen für Urteils- und Entscheidungsprozesse - Erarbeitung von Schwerpunkten für eine Methodik der Entwicklung von Urteils- und Entscheidungsfähigkeit.