Show Less
Restricted access

«My Beautiful Laundrette» und «Sammy and Rosie Get Laid»:- Filmische Reflexion von Identitätsprozessen

Filmische Reflexion von Identitätsprozessen

Series:

Ines Böhner

Der einzelne konstituiert seine Identität über die Differenz zur Umwelt. Doch nur im ständig fortlaufenden Prozeß der Orientierungsangleichung über die Differenz zum anderen kann er seiner sich veränderten Umwelt erfolgreich begegnen. In einer Gesellschaft, in der Kulturen, Generationen und Geschlechter aufeinanderprallen, wird dieser Identitätsprozeß zur Überlebensfrage. Als Beschreibungen gesellschaftlicher Wirklichkeit reflektieren My Beautiful Laundrette und Sammy and Rosie Get Laid in beispielhafter Weise derartige Identitätsprozesse. Auf der Grundlage des systemtheoretischen Ansatzes des Soziologen Niklas Luhmann werden in dieser Studie Identitätsmuster und -konflikte im Mikro- und Makrokosmos beider Filme analysiert und in ihrer Vorbildhaftigkeit für eine multikulturelle Gesellschaft betrachtet.
Aus dem Inhalt: Multikultur - Britisches Erzählkino der achtziger Jahre - Eine wunderbare Koproduktion - Niklaus Luhmanns Welt der selbstreferentiellen sozialen Systeme - Identität aus systemtheoretischer Sicht - Stereotype Darstellung im britischen Film - Über Matriarchen, Patriarchen, Elfen und Bösewichte - Identität und deren Gebrauch in My Beautiful Laundrette und Sammy and Rosie Get Laid - Die Dynamik der Identitätenbildung im Spannungsfeld von struggle-humanity, freedom-commitment, eros-violence - Über das Renovieren von Waschsalons, Küchen und Häusern.