Show Less
Restricted access

Die Erwartungstheorie der Zinsstruktur

Eine empirische Untersuchung für die Bundesrepublik Deutschland im Zeitraum von 1974 bis 1988

Series:

Frank Levin

In der modernen Finanzmarkttheorie nimmt die Zinsstruktur eine Schlüsselrolle ein. Diese Arbeit untersucht den empirischen Erklärungsgehalt der Erwartungstheorie der Zinsstruktur für die Renditenbildung am deutschen Rentenmarkt von 1974 bis 1988. Zugrunde gelegt wird dabei sowohl eine rationale als auch adaptive Erwartungsbildung der Marktteilnehmer. Die Ergebnisse stützen das Modell der adaptiven Erwartungstheorie der Zinsstruktur, so daß die ermittelte geringe Prediktoreigenschaft der Terminzinssätze auf systematische Erwartungsfehler der Marktteilnehmer zurückgeführt wird. Desweiteren wird nach dem Informationsgehalt in der Zinsstruktur bezüglich der zukünftigen Inflation und der Realzinssätze gefragt.
Aus dem Inhalt: Zinsstrukturmodell - Der Erklärungsgehalt der Erwartungstheorie für die Renditenbildung am deutschen Rentenmarkt - Inflation, Realzinssätze und Zinsstruktur.