Show Less
Restricted access

Lieder der Hitlerjugend

Eine psychologische Studie an ausgewählten Beispielen

Series:

Richard Klopffleisch

Am Beispiel der Liederbücher «Liederblätter der Hitlerjugend» und «Junge Gefolgschaft» werden in dieser Untersuchung die in den Liedern der Hitlerjugend favorisierten Persönlichkeitseigenschaften aufgezeigt. Mit den Methoden der Psychologie, der Musik- und Geschichtswissenschaft werden dazu Liedtexte, musikalische Strukturen und historische Hintergründe des Liedgutes analysiert. Die Untersuchung belegt, daß in den Liedern die Persönlichkeitseigenschaften «unbedingter Gehorsam» und «Gemeinschaftsverpflichtung» favorisiert wurden. Weiterhin zeigt sich, daß während der nationalsozialistischen Herrschaft das Niveau der Lieder in allen Ausdrucksformen deutlich nachließ. Auch läßt sich nachweisen, daß die Lieder entgegen aller Erwartung nur in geringem Maße im Sinne des Nationalsozialismus ideologisiert wurden.
Aus dem Inhalt: Psychologie und Charakterologie im Nationalsozialismus - Von der Jugendbewegung zur HJ - Volksliedbegriff in der Jugendbewegung, Jugendmusikbewegung und Nationalsozialismus - Gesellschaftliche und ideologische Kontinuität - Herkunft, Alter, gesellschaftliches Umfeld, Komponisten und Textdichter der Lieder - Liedthemen, Symbole, Ideologie, Persönlichkeitsideal im Liedgut.