Show Less
Restricted access

Petronius Arbiter und Federico Fellini

Ein strukturanalytischer Vergleich

Series:

Axel Sütterlin

Die Rezeption der antiken Welt hat schon früh Eingang in das Medium Film gefunden. Bedeutenden Einfluß auf unsere bildhafte Vorstellung vom Alten Rom hatte 1969 Federico Fellinis Verfilmung des lateinischen Romans aus Neronischer Zeit, des Satyricon von Petronius Arbiter. Die Film gewordene Interpretation des antiken Textes braucht den Vergleich als ebenbürtiges Kunstwerk nicht zu scheuen. Diese Studie versucht eine Analyse der beiden Medien anhand eines Struktursystems, das zuerst am literarischen Text durchgeführt wird. Vor dem Hintergrund einer ausführlichen Textinterpretation wird das System dann auf den Film angewandt. Verschiedene Einzeluntersuchungen fördern das Verständnis beider Werke, ergänzen sich wechselseitig und zeigen einen neuen komparatistischen Weg auf.
Aus dem Inhalt: Entwicklung des Untersuchungssystems - Erzähleinheiten als Betrachtungsgrößen - Analyse der Übergänge - Durchführung des Systems anhand von Textfeldern - Zusammenfassung - Handlungsgang des Films - Ergebnisse der komparatistischen Betrachtung.