Show Less
Restricted access

Frauen im Gebäudereiniger-Handwerk

Arbeitssituation, diskontinuierliche Berufsbiographien, Veränderungs- und Weiterbildungspotentiale in Betrieb und betrieblicher Interessenvertretung

Series:

Wiltrud Merz

Das Reinigungsgewerbe ist einer der sachbezogenen Dienstleistungsbereiche, in dem Frauen nach beruflichen Unterbrechungen und Dequalifizierungen in sog. 'Jedefrau-Tätigkeiten' erwerbstätig werden. Solche diskontinuierlichen Berufsbiographien sowie Veränderungs- und Weiterbildungspotentiale werden am Beispiel der Übernahme besonderer Funktionen im Betrieb und in der betrieblichen Interessenvertretung untersucht. Darüberhinaus werden die Rahmenbedingungen zur Erwerbstätigkeit, beruflichen Weiterbildung und zur betrieblichen Interessenvertretung analysiert. Methodisch liegen der Arbeit leitfadenstrukturierte Interviews und Expertenbefragungen zugrunde. Die Ergebnisse zeigen, daß der betrieblichen Förderung und Qualifizierung zentrale Bedeutung zukommt, um Potentiale von Frauen zu erschließen.
Aus dem Inhalt: Strukturmerkmale des Gebäudereiniger-Handwerks - Arbeitssituation in der Gebäudeinnenreinigung - Aufstiegsmöglichkeiten - Tarifliche Bewertung - Betriebliche und überbetriebliche Weiterbildung - Berufliche Verläufe - Arbeitszufriedenheit und Veränderungsinteressen - Gewerkschaftliche Organisation und Repräsentanz von Frauen in betrieblichen Interessenvertretungen - Lernprozesse in der betrieblichen Interessenvertretung - Bedeutung von Schlüsselqualifikationen - Perspektiven für die berufliche Förderung von Frauen in Betrieb und gewerkschaftlicher Bildungsarbeit.