Show Less
Restricted access

Ilona Opelt: Kleine Schriften

Series:

Dietmar Schmitz

Ilona Opelt (1928-1991), von 1968 bis zu ihrem Tod Inhaberin des Lehrstuhls für die gesamte Klassische Philologie an der Universität Düsseldorf, hat in verschiedenen Sprachen zahlreiche Monographien und Aufsätze zu Themen der griechischen und römischen Literatur, insbesondere der christlich geprägten, verfaßt. Darüber hinaus hat sie sich intensiv mit der Rezeption der Antike in Mittelalter und Neuzeit beschäftigt. Das Werk bietet eine repräsentative Auswahl aus dem umfangreichen wissenschaftlichen Oeuvre sowie ein vollständiges Literaturverzeichnis: Den Studien zur historischen Geographie aus frühchristlicher und byzantinischer Zeit folgen Aufsätze zur griechischen und lateinischen Sprache, vor allem Untersuchungen zur antiken Polemik. Weitere Kapitel bieten Aufsätze mit Analysen antiker Motive sowie Beiträge zu Porträts und zur Rezeption in Antike und Neuzeit.
Aus dem Inhalt: Lesefrüchte zur Historischen Geographie aus frühchristlicher und byzantinischer Sicht - Untersuchungen zur griechischen und lateinischen Sprache - Literarhistorisches und Motive - Porträts und Rezeption in Antike und Neuzeit.