Show Less
Restricted access

Die Selbstorganisation von Unternehmen in strategischen Netzwerken

Bausteine zu einer Theorie des evolutionären Managements

Series:

Frank-Jürgen Richter

Die steigende Bedeutung zwischenbetrieblicher Zusammenarbeit bedingt, daß branchenweit Netzwerke strategischer Allianzen entstehen. Solche strategischen Netzwerke gelten als Wettbewerbsordnung, die herkömmliche Formen des Wettbewerbs ablöst.
Ziel der Arbeit ist es, die Struktur und den Prozeß strategischer Netzwerke anhand einer Theorie des evolutionären Managements zu beschreiben. Eine empirische Fallstudie illustriert Beispiele deutscher und japanischer Unternehmen, welche die Strategie der Selbstorganisation in strategischen Netzwerken bereits umgesetzt haben.
Aus dem Inhalt: Strategische Netzwerke - Deutsch-Japanische Allianzen - Chemische Industrie - Selbstorganisation - Systemtheorie - Evolutionäres Management - Organisationales Lernen - Unternehmenskultur.