Show Less
Restricted access

Die de Latour von Brigels in der Bündner Politik des 19. Jahrhunderts

Ein Beitrag zur Geschichte Graubündens von 1800-1851

Series:

Adolf Collenberg

Die vorliegende Freiburger Dissertation setzt sich zum Ziel, am Beispiel dreier herausragender Bündner Staatsmänner aus der Familie de Latour von Brigels (GR) drei verschiedene geistige und politische Charaktere nachzuzeichnen, die der Zeit des Überganges von der selbständigen Republik Gemeinder Drei Bünde zum Kanton Graubünden und zum Glied des Bundesstaates ihren Stempel aufgedrückt haben. Sie gewährt dabei Einblicke in das Problem des katholischen Liberalismus und erarbeitet Grundlagen für die Bündner Parteigeschichte, insbesondere für eine Neubeurteilung der bis anhin verdrängten «liberalen Aera» der Surselva (Bündner Oberland).
Aus dem Inhalt: Peter Anton de Latour (1778-1864) - ein altrepublikanischer Volkstribun - Die liberalen Reformer Alois de Latour (1805-75) und Caspar de Latour (1827-61) - Im Kräftefeld der werdenden Parteien: eine biographische, historiographische und parteigeschichtliche Zwischenbilanz um 1850/60.