Show Less
Restricted access

Ökonomische Substitutionspotentiale für natürliche Rohstoffe durch Sekundärstoffe

dargestellt am Beispiel der Entwicklung regionaler Konzepte zum Bauschuttrecycling

Series:

Sonia Valdivia

Diese Arbeit entwickelt eine Methodik zur Abschätzung der Substitutionspotentiale natürlicher Rohstoffe durch Bauschuttfraktionen und deren Anwendung in den Regierungsbezirken Karlsruhe und Freiburg. Hierzu werden zunächst neben den gesetzlichen und landesplanerischen Rahmenbedingungen die Umweltbelastung durch die Gewinnung von Rohstoffen, deren Marktlage und die Entsorgungssituation von Bauschutt aufgezeigt. Hierauf erfolgt die Analyse technisch-ökonomischer Einflußfaktoren auf die Substitution. Die Abschätzung der Substitutionspotentiale involviert die Modellierung des rationellen Verhaltens der Abnehmer gegenüber Kauf oder Substitution von Naturstoffen. Wichtigste Ergebnisse sind, daß die Substitution auch in hochwertigeren Optionen kostengünstig möglich ist. Sie reagiert vor allem auf die Parameter Transportentfernungen von Naturrohstoffen und deren Preise.
Aus dem Inhalt: Entwicklung einer Methodik zur Abschätzung von Substitutionspotentialen für den Ersatz natürlicher Rohstoffe durch Bauschuttfraktionen - Einbeziehung technisch-ökonomischer Einflußfaktoren - Exemplarische Anwendung zur Erstellung qualitativ hochwertiger Verwertungsstrukturen für Baurestmassen in den Regierungsbezirken Karlsruhe und Freiburg.