Show Less
Restricted access

Theorie einer großen Wechselkursunion

Die Wirkungen stabilisierungspolitischer Maßnahmen unter besonderer Berücksichtigung der Angebotsbedingungen

Series:

Uwe Thomsen

Diese Arbeit analysiert die Wirkungen isolierter stabilisierungspolitischer Maßnahmen eines Landes einer zunächst kleinen und dann großen Wechselkursunion. Die Analyse unterstellt alternative Ausprägungen der Angebotsseiten der Volkswirtschaften. Es liegt ein interdependentes Drei-Länder-Modell mit einem gemischten Wechselkurssystem und einem importierten Faktor Rohstoff, der neben dem Faktor Arbeit ebenfalls kurzfristig variabel ist, zugrunde. Dieser Modellansatz bedingt bei Störungen faktorpreisbedingte Substitutionseffekte zwischen den Faktoren, die in traditionellen Modellen einer Wechselkursunion mit nur einem variablen Faktor nicht auftreten können. Die Subsitutionsprozesse können bewirken, daß selbst bei einem Produktionsanstieg infolge einer wechselkursbedingten Änderung der realen Faktorpreise keine Beschäftigungszunahme eintritt.
Aus dem Inhalt: Bisheriger Stand der Literatur zur Wechselkursunion und zur Problematik von importierten Rohstoffen - Das Modell einer kleinen Wechselkursunion - Auswirkungen stabilisierungspolitischer Maßnahmen - Berücksichtigung von internationalen Rückwirkungen im Modell einer großen Wechselkursunion - Darstellung von internationalen Koordinationsmaßnahmen.