Show Less
Restricted access

Glaube und Denken

Jahrbuch der Karl-Heim-Gesellschaft- 8. Jahrgang 1995

Series:

Hans Schwarz

Karl Heim (1874-1958) prägte als Theologe und Prediger an der Tübinger Stiftskirche Generationen von Pfarrern. Unter seinen Zuhörern und Lesern befanden sich auch viele Nichttheologen, da er sich in seinem Denken nicht in ein frommes Ghetto zurückzog, sondern bewußt den Dialog mit den Naturwissenschaften und den Geistesströmungen seiner Zeit suchte. Die Karl-Heim-Gesellschaft will das Erbe Heims fortführen, indem sie eine biblisch-christliche Orientierung in einer von Wissenschaft und Technik geprägten Welt zu geben versucht. Dieser Aufgabe dient auch das Jahrbuch. Namhafte Wissenschaftler aus dem In- und Ausland greifen darin in der ihnen eigenen Weise auf verständliche Art dieses Anliegen Karl Heims auf und führen es weiter.
Aus dem Inhalt: Quantentheorie und Wirklichkeit - Dialog zwischen Naturwissenschaft und Theologie - Wirtschaftsethik - Religionsunterricht in einer säkularen Welt.