Show Less
Restricted access

Literarische Jugendbilder zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit

Studien zum Adoleszenzroman der Weimarer Republik

Series:

Monika Sommer

Die literaturwissenschaftliche Studie verfolgt das Ziel, Kontinuität und Wandel des literarischen Jugendbildes vom Expressionismus zur Neuen Sachlichkeit aufzuzeigen. Dabei nähert sie sich ihrem Gegenstand aus vielfältiger, auch außerliterarischer, Perspektive. Soziale und ökonomische Gegebenheiten und Entwicklungen, die den Hintergrund der literarischen Gestaltung bilden, werden beleuchtet. Darüber hinaus befaßt sich die Arbeit eingehend mit verschiedenen Adoleszenztheorien. Das liegt nahe, denn das frühe 20. Jahrhundert ist eine Blütezeit der philosophisch-pädagogischen wie der psychologischen und psychoanalytischen Jugendtheorien.
Aus dem Inhalt: Literarische Jugendbilder in Expressionismus und Neuer Sachlichkeit - Adoleszenztheorien in den zwanziger Jahren.