Show Less
Restricted access

Die Rezeptions- und Wirkungsgeschichte von Kurt Schwitters, dargestellt anhand seines Gedichts «An Anna Blume»

Series:

Hans-Jürgen Hereth

Mit der Rezeptions- und Wirkungsgeschichte von Kurt Schwitters werden zwei bisher vernachlässigte Forschungsbereiche erschlossen. Das gesamte Spektrum der Aufnahme und Verarbeitung von Kulturformen wird durch die zeitgenössischen Reaktionsweisen des Publikums auf den avantgardistischen Gesamtkünstler Kurt Schwitters, dessen eigenes Rezeptionsverhalten und die posthume Wirkung und künstlerische Umsetzung seines Werkes erfaßt. Im procedere erwies sich Schwitters' Gedicht «An Anna Blume» und dessen Realisationsformen wegen ihrer besonderen Stellung im Werk als Parameter der Untersuchung. An ihnen werden die Ergebnisse konkretisiert, veranschaulicht und überprüft.
Aus dem Inhalt: Der vorurteilbefrachtete Umgang eines breiten Publikums mit Avantgarden am Beispiel von Kurt Schwitters - Die tatsächlichen Bedingungen des Literatur- und Kunstmarktes - Das Gedicht «An Anna Blume» als Indikator und Parameter der Veranschaulichung und Beweisführung - Die posthume, nun künstlerische Auseinandersetzung mit Schwitters' Leben und Werk, aufgrund von «An Anna Blume».