Show Less
Restricted access

Fürstliche Eheverträge

Gottorfer Hausrecht 1544-1773

Series:

Markus Hillenbrand

Die Arbeit behandelt die Eheverträge des fürstlichen Hauses der Herzöge von Schleswig-Holstein-Gottorf zwischen 1544 und 1773. Die Eheverträge wurden in einem Mustervertrag zusammengefaßt, der unter Berücksichtigung vertraglicher Variationen und zeitgenössischer Literatur analysiert wird. So entsteht ein plastisches Bild über eines der wichtigsten Instrumente fürstlicher Hauspolitik, in denen Familien- und Verfassungsrecht noch untrennbar ineinander verschmolzen. Den breitesten Raum nahm die Regelung der Witwenversorgung ein, in der die Interessen der Witwe, des Landesherrn und der Untertanen miteinander auszugleichen waren. Andere Klauseln dienten der Verhinderung künftiger Erbfolgestreitigkeiten, betrafen das eheliche Güterrecht oder klärten religionspolitische Fragen.
Aus dem Inhalt: Muster eines fürstlichen Ehevertrages - Vertragsziele - Güterrechtliche Regelungen - Erbverzicht der fürstlichen Braut - Konflikte zwischen Witwenversorgung und landesherrlichen Interessen.