Show Less
Restricted access

Zwischen Erwartung und Aufruhr

Die Flugschrift «Von der newen wandlung eynes Christlichen lebens» und der Nürnberger Drucker Hans Hergot

Series:

Carola Schelle-Wolff

Vor dem Hintergrund der sich verschärfenden Auseinandersetzungen um Einführung und Umfang der Reformation in Städten und Territorien wird die Vita Hergots, sein Druckschaffen und auch die ihm zugeschriebene 1527 in Leipzig gedruckte «Neue Wandlung» dargestellt. Sich zwischen den Polen Erwartung und Aufruhr bewegend, prophezeit der Autor das Kommen eines neuen, wahrhaft christlichen Zusammenlebens und kritisiert zugleich die Gottesnähe der zeitgenössischen Herrscher und Gelehrten. Aus thematischen Schwerpunkten, logischem Aufbau und Argumentationsstruktur werden Überlegungen zur Verfasserfrage abgeleitet. Bei der abschließenden gattungsmäßigen Einordnung der «Neuen Wandlung» in den Kanon zeitgenössischer Literatur, speziell der utopischen, wird die Problematik der Anwendung moderner Gattungsbegriffe auf literatische Werke des frühen 16. Jahrhunderts verdeutlicht.
Aus dem Inhalt: Der Nürnberger Drucker Hans Hergot und die Drucke der Offizin Hergots in den Jahren 1524-1527 vor dem Hintergrund der Einführung der Reformation in Nürnberg - Zusammenhänge der Hinrichtung Hergots 1527 in Leipzig - Aufbau, Argumentation und thematische Schwerpunkte der Schrift Von der newen wandlung eynes Christlichen lebens - Literarische Tradition - Frage nach dem Verfasser der Flugschrift - Gattungstheoretische Überlegungen: prophetische, Reform- oder utopische Schrift?