Show Less
Restricted access

Probabilistische Strukturen der Quantenmechanik

Series:

Rudolf Seising

Die Quantenmechanik ist eine fundamentale Theorie der Naturwissenschaft. Ihre Voraussagen betreffen klassische physikalische Größen wie Ort und Impuls, die an den quantenmechanischen Objekten niemals alle zugleich meßbar sind. Diese Voraussagen werden in der Quantenmechanik mit Wahrscheinlichkeiten bewertet. Die Anwendung der klassischen Wahrscheinlichkeitstheorie auf die Quantenmechanik bedarf allerdings einiger Sorgfalt, da die quantenmechanischen Voraussagen anders als die klassischen Aussagen keinen Booleschen Verband bilden. In dieser Arbeit werden naturphilosophische und wissenschaftstheoretische Fragen zur Quantenmechanik behandelt. Naturphilosophisch ist sie durch das Werk C.F. von Weizsäckers motiviert, wissenschaftstheoretisch folgt sie der strukturalistischen Theorienauffassung. Sie liefert eine erfolgreiche Rekonstruktion physikalischer Theorien und führt auf eine weitaus revolutionärere Einschätzung der Quantenmechanik als die schon gemeinhin übliche.
Aus dem Inhalt: Wahrscheinlichkeitstheorie - Quantenmechanik - Logik zeitlicher Aussagen - (Bedingte) Quanten-Wahrscheinlichkeitstheorie - (Bedingte) Hilbertraum-Quanten-Wahrscheinlichkeitstheorie - (Bedingte) Rigged Hilbertraum-Quanten-Wahrscheinlichkeitstheorie - Ein Theoriengewebe probabilistischer Strukturen zur Quantenmechanik - Interpretation - Historische Aspekte.