Show Less
Restricted access

Der Stellenwert des Kleingewerbes für die nachhaltige Bewirtschaftung tropischer Regenwälder

Series:

Jörg Hartmann

Tropische Regenwälder müssen aufgrund ihrer vielfältigen Funktionen erhalten bleiben. Dafür muß der zumeist armen lokalen Bevölkerung ein ökonomischer Anreiz geboten werden, auf die Umwandlung der Wälder in landwirtschaftliche Nutzflächen zu verzichten. Diese Arbeit überprüft die These, daß die nachhaltige Bewirtschaftung von Waldressourcen durch kleine Betriebe einen solchen Anreiz darstellt. Anhand einer empirischen Analyse verschiedener Branchen, die auf Waldressourcen basieren, werden die Bedingungen herausgearbeitet, unter denen eine nachhaltige Bewirtschaftung möglich ist. Das lokale Kleingewerbe muß nicht nur mindestens so rentabel sein wie alternative Beschäftigungsmöglichkeiten; es muß auch schonend mit den natürlichen Ressourcen umgehen. Diese Bedingungen liefern gleichzeitig Hinweise auf eine geeignete Entwicklungspolitik in Regenwaldregionen.
Aus dem Inhalt: Theoretischer Hintergrund der «nachhaltigen Bewirtschaftung» - Empirische Analysen von Branchen, die auf Waldressourcen basieren - Allgemeine Entwicklungsbedingungen der kleingewerblichen Waldbewirtschaftung - Schlußfolgerungen für die Entwicklungspolitik in Regenwaldregionen.