Show Less
Restricted access

Idylle und Freiheit

Ein Entwicklungsmodell der frühromantischen Landschaft in der Wechselwirkung von äußerer und innerer Natur

Series:

Peter Duesberg

Die Arbeit befaßt sich mit dem Wandel des Naturverständnisses im 18. Jahrhundert. Es wird ein Modell entwickelt, das von einer Trennung von Mensch und Natur in der Aufklärung ausgeht. In der Geniezeit kommt es zur Einwirkung der äußeren Natur der Landschaft auf die innere Natur der Seele des Menschen. Diese Wechselwirkung von äußerer und innerer Natur wird in der Romantik zur Unendlichkeit verabsolutiert.
Aus dem Inhalt: Verhältnis innere-äußere Natur - Philosophischer Abriß - Schnabel «Insel Felsenburg» - Goethe «Werther» - Tieck «Der blonde Eckbert» und «Franz Sternbalds Wanderungen».