Show Less
Restricted access

Das Korsett im Kopf

Ehe und Ökonomie in den Kurzgeschichten Edith Whartons

Series:

Reiner Kornetta

Mit Hilfe von Thorstein Veblens The Theory of the Leisure Class, Ferdinand Tönnies' Gemeinschaft und Gesellschaft und Norbert Elias' Über den Prozeß der Zivilisation werden Edith Whartons Ehegeschichten erstmals analysiert. Dabei steht die literarische Verarbeitung der Verbindung zwischen Ehe und Ökonomie und die Auswirkungen auf das Individuum in einer sich wandelnden Gesellschaft im Mittelpunkt. Wharton thematisiert diesen Zivilisationsprozeß der Geschichte immer wieder aufs Neue und aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Sie entlarvt die Heuchelei und Falschheit des Einzelnen in der Ehe und kritisiert überkommene Denk- und Handlungsstrukturen und leistet somit ihren eigenen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Zivilisation.