Show Less
Restricted access

William Stern oder Streben nach Einheit

Series:

Gerald Bühring

Mit dieser ersten Biographie über William Stern kann endlich eine große Lücke in der Rezeption des berühmten Psychologen und Philosophen geschlossen werden. Bisher kannte man Stern vor allem als Autor der Psychologie der frühen Kindheit, Schöpfer des IQ und Vater des Schriftstellers Günther Anders. Doch gibt es weit mehr Interessantes an ihm zu entdecken, z.B. seine kontroversen Auseinandersetzungen mit von Hartmann, Freud und Moll, sein Engagement im Bund für Schulreform, bei der Hamburger Universitätsgründung und dem dazugehörigen Psychologischen Institut, aber auch sein harmonisches Familienleben, seine Vorliebe für Vortragsreisen sowie sein tragisches Schicksal im Nationalsozialismus. Für die heutige Psychologie bedeutsam ist die durch ihn begründete Angewandte und Differentielle Psychologie und der Kritische Personalismus.
Aus dem Inhalt: Porträt - Ahnenforschung - William Stern: Aus Kinderzeiten - Die akademische Stufenleiter - Das Hamburger Psychologische Institut - Die regressive Phase - Der lange Weg in die Emigration - Sterns Aktualität.