Show Less
Restricted access

Frauendarstellung und Erzählstruktur im Romanwerk Dorothy Richardsons

Series:

Heike Wagner and Universität Münster

Diese Arbeit untersucht die in der Forschung bisher nicht berücksichtigte Wechselbeziehung zwischen der dem weiblichen Bewußtsein als Darstellungsgegenstand und der von eben diesem weiblichen Bewußtsein geprägten Erzählstruktur in Dorothy Richardsons Romanzyklus Pilgrimage. Die Hauptfigur Miriam Henderson ist eine Meisterin der Wahrnehmung und Pilgrimage ein Werk voller Nuancen, welche bei einer grobschrittigen Betrachtungsweise verlorengehen. Daher wird der fünfundzwanzigjährige Entwicklungsprozeß der Protagonistin auf den drei Ebenen der sozialen, der metaphysischen und der künstlerischen Pilgerreise nachvollzogen. In ihrer Rolle als Künstlerin erreicht Miriam Henderson schließlich die Verwirklichung des weiblichen Bewußtseins in der Literatur und vereint damit die drei Pilgerreisen.
Aus dem Inhalt: Die soziale Pilgerreise - Die metaphysische Pilgerreise - Die künstlerische Pilgerreise.