Show Less
Restricted access

Der Ordnungsrahmen des griechischen Wirtschaftssystems und seine ökonomischen Implikationen

Series:

Thomas Troullidis

Der Autor analysiert den Ordnungsrahmen des griechischen Wirtschaftssystems. Zu diesem Zweck stellt er kritisch unterschiedliche theoretische Ansätze dar, die sich mit der Gestalt und der Wirkung einer Wirtschaftsordnung auseinandersetzen. Auf der Basis dieses Fundaments bearbeitet er die Formelemente der griechischen Wirtschaftsordnung. Dabei stellt er den staatlichen Einfluß auf den Handlungsspielraum privater Wirtschaftssubjekte in den Mittelpunkt seiner Betrachtung. Um die Bedeutung dieser Einflußnahme vollständig erfassen zu können, weitet er seine Analyse auf das politische System aus. In seiner Schlußbetrachtung bezieht sich der Autor erneut auf die verfügungsrechtliche Grundstruktur der griechischen Wirtschaft und schildert ihre Konsequenzen, bevor er die Möglichkeiten eines Wandels der bestehenden Wirtschaftsordnung bespricht.
Aus dem Inhalt: Zur Theorie der Wirtschaftsordnung - Die Eigentumsverfassung - Die Verfügungsordnung im Unternehmenssektor - Die Planungsordnung - Staatliche Eingriffe in die Geld- und Marktordnung - Finanzpolitische Ordnungsparameter des griechischen Staates - Die Ordnungsrelevanz des politischen Systems.