Show Less
Restricted access

Pluralismus analytischer Methoden

Series:

Gottfried Scholz

Diesem Band ging ein Symposium im November 1994 voraus, bei dem 16 Musikanalytiker über vier ausgewählte Werke (Girolamo Frescobaldi, Toccata nona - John Field, Nocturne IV - Charles Ives, Three Improvisations for Piano - Robert Schollum, Mosaik op. 75/1) aus unterschiedlichen Gesichtspunkten und unter Verwendung verschiedener Methoden ihre analytischen Betrachtungen anstellten. In den hier ebenfalls abgedruckten Diskussionen wurden die verschiedenen methodischen Standpunkte reflektiert. Die Tendenz neuerer musikanalytischer Forschung, keine Methode absolut zu setzen und nach der Angemessenheit zu fragen, wurde hier auf eindrucksvolle Weise bestätigt.
Aus dem Inhalt: Methodendiskussion auf dem Gebiet der Musikanalyse - John Field - Robert Schollum - Girolamo Frescobaldi - Charles Ives.