Show Less
Restricted access

Österreichisch-deutsche Rechtsbeziehungen II

Rechtsvereinheitlichung im Privatrecht 1938-1945

Series:

Sven Bielefeldt

Diese Untersuchung schließt nahezu nahtlos an Band 12 «Österreichisch-deutsche Rechtsbeziehungen I: Rechtsangleichung 1850-1938» an. Aufbauend auf der Auswertung umfangreicher Archivbestände und zeitgenössischer Literatur gibt der Autor Einblick in die Bemühungen deutscher und österreichischer Juristen, auf dem Gebiet des Privatrechts Rechtseinheit herzustellen. Zu jedem von der Vereinheitlichung betroffenen Rechtsgebiet wird zunächst die Rechtsentwicklung beider Länder bis zum Anschluß 1938 dargestellt, sodann wird ausführlich auf die Einführungsgesetzgebung und die Änderungen der Rechtslage in Österreich eingegangen. Ergänzend folgt zu jedem Bereich ein Ausblick auf die weitere Rechtsentwicklung.
Aus dem Inhalt: Verlauf und Probleme der Rechtsvereinheitlichung im allgemeinen - Eherecht - Kindschaftsrecht - Erbhofrecht - Testamentsrecht - Wechselrecht - Scheckrecht - Aktienrecht - Handelsrecht - Gewerblicher Rechtsschutz - Wirtschaftsrecht.