Show Less
Restricted access

Zur Genese der Erzählinstanz in Ingeborg Bachmanns Roman «Malina»

Series:

Ulrich Schleith

Dieser Band ist aus dem kritischen Umgang mit biographisch intendierten Arbeiten zu Ingeborg Bachmanns Roman Malina entstanden. Anders als jene respektiert der Autor die Eigenständigkeit von Werk und Person. Auf dieser Grundlage analysiert er mit einem systematischen Textbeschreibungsmodell Bachmanns Erzählexperiment im Hinblick auf das Erzählerische. Er stellt ihre poetischen Konzepte im Rahmen politischer, philosophischer und ästhetischer Kontexte vor und gelangt zu dem Ergebnis, daß es sich erzähltechnisch in Malina um die Illustration eines dichterischen Verfahrens handelt, das in der Etablierung einer Erzählerfigur sowie einer angemessenen Erzählperspektive zur Darstellung des Erzählgegenstandes münden sollte.
Aus dem Inhalt: Zur Theorie und Methode: Von der Kybernetik zur Erzählforschung - Textanalyse: Ingeborg Bachmann, Malina - Zusammenfassung und Lösungsvorschläge.