Show Less
Restricted access

Zwischen Noten- und Gesellschaftssystemen

Festschrift für Cornelia Schröder-Auerbach zum 95. Geburtstag und zum Andenken an Hanning Schröder anläßlich seines 100. Geburtstages

Series:

Nico Schüler

Mit dieser Festschrift werden zwei Persönlichkeiten geehrt, deren Lebenswege ebenso untrennbar voneinander waren wie «steinig». Cornelia und Hanning Schröder sind zumindest aus dem Berliner Musikleben der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken, obgleich beide in ihrer künstlerischen bzw. wissenschaftlichen Tätigkeit immer wieder behindert wurden, so daß eine öffentliche Wirkung über viele Jahre hinweg stark eingeschränkt war. – Die Jubiläen der Musikwissenschaftlerin und des gebürtigen Mecklenburger Komponisten werden hier zum Anlaß genommen, mit einer Sammlung von Laudationes und Aufsätzen zum einen beide Persönlichkeiten zu ehren und ihr Leben und Schaffen punktuell darzustellen, zum anderen im Blick auf deren Lebenswege die Musik und das Musikleben der DDR kritisch aufzuarbeiten und zum dritten, an das musikwissenschaftliche Werk Cornelia Schröders anknüpfend, neueste Forschungen aus dem Bereich der Clavichord-Musik vorzustellen.
Aus dem Inhalt: Biographisches – Ein Interview mit Cornelia Schröder-Auerbach - Laudationes und Erinnerungen – Betrachtungen von Werken Hanning Schröders – Aufsätze zur 1. und 2. Blütezeit des Clavichords – Ein Kapitel zu Musik und Politik in der Sowjetischen Besatzungszone bzw. in der DDR – Dokumente sowie Werk- und Schriftenverzeichnisse.