Show Less
Restricted access

Zur sozialen Lage der Arbeiter in Sachsen von 1933 bis 1936 und ihre Widerspiegelung in der Presse

Series:

Mohamed Ahmad

Die soziale Lage der Arbeiter in Sachsen in der Zeit von 1933 bis 1936 wurde aufgrund der hohen Konzentration der Arbeiterklasse und der spezifischen Wirtschaftsstruktur Sachsens als Thema gewählt. Diese Untersuchung ist den zentralen Fragen der sozialen Lage der Arbeiter gewidmet. Sie beschäftigt sich mit der Entwicklung der Arbeitslosigkeit, den Löhnen, der Arbeitszeit, dem Urlaub, den Wohn-, Gesundheits- und Unfallverhältnissen. Es wird gezeigt, in welchem Maße die Faschisten die Presse, auch die bürgerliche, für ihre Propagandazwecke nutzen und wie die soziale Lage der Arbeiter in der Presse widergespiegelt wurde.
Aus dem Inhalt: Die Entwicklung der sozialen Lage der Arbeiter in Sachsen von 1933 bis 1936 - Darstellung der sozialen Lage der Arbeiter in Sachsen in den Zeitungen «Leipziger Neueste Nachrichten» und «Freiheitskampf» von 1933 bis 1936.