Show Less
Restricted access

Honoré Daumier - Kunst im Spiegel der Karikatur von 1830 bis 1870

Series:

Anette Wohlgemuth

Die druckgraphischen Werke Honoré Daumiers sind seit langem schon in den Blickwinkel der Kunstgeschichte geraten. Sie haben aufgrund ihrer besonderen Qualität und des hohen Kunstanspruchs aber auch außerhalb des Faches Interesse und Beachtung gefunden. Diese Studie setzt sich mit seinen Karikaturen zur zeitgenössischen Kunst und Kunstpraxis auseinander. Unter Einbeziehung größtenteils bisher unveröffentlichter Vergleichsbeispiele wird gezeigt, daß Daumier als Künstler und satirisch kommentierender Journalist zu diesem Thema eine sehr eigenständige Auffassung in bezug auf Form und Inhalt seiner Karikaturen entwickelt. Als eine weitere wichtige, auf das Werk Daumiers nachweislich einflußnehmende Komponente, wird das Schrifttum seiner Zeit an ausgewählten Beispielen in die Studie einbezogen.
Aus dem Inhalt: Honoré Daumier und die Presse - Der Künstler im Atelier - Der Künstler im Freien - Der Künstler von der Ausstellung - Die Karikaturen zum Künstler im Salon - Das Publikum im Salon während der Auseinandersetzung mit real ausgestellten Kunstwerken - Die fiktiven Salonkarikaturen Daumiers - Die Karikaturen zum Umfeld der Salonausstellungen - Seriengestalten und Kunstkritik.