Show Less
Restricted access

Politik und Praxis der Umwelterziehung

Beiträge der internationalen OECD-Konferenz vom 6. bis 11. März 1994 in Braunschweig

Series:

Norbert Reichel

Im März 1994 führten das Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft, das Niedersächsische Kultusministerium und das Institut für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen der OECD in Braunschweig die Abschlußkonferenz des OECD-Projektes «Environment and School Initiatives» durch. Grundlage dieser Konferenz waren zahlreiche Länderberichte, von OECD-Experten durchgeführte Länderexamina für fünf Staaten und eine Vielzahl von Projekten in Schulen, Umweltzentren und Einrichtungen der Lehrerbildung in den Mitgliedstaaten der OECD. Die drei abgedruckten Länderberichte sind in eine Übersicht über die Lage der Umwelt in den OECD-Staaten und theoretische Beiträge zu den Erträgen des Projektes in bezug auf die Veränderung von Curriculum, Lehrerrolle und Schulsystem eingebettet. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei dem Ansatz der Handlungsforschung gewidmet.
Aus dem Inhalt: Zur Lage der Umweltpolitik in den OECD-Staaten - Die Politik der Umwelterziehung - Umwelterziehung und Curriculum - Der Wandel der Lehrerrolle und das Schulsystem - Politik der Umwelterziehung in Finnland, Norwegen und Österreich.