Show Less
Restricted access

Koordinationsorientiertes Logistik-Management in der Textilwirtschaft

Ein Beitrag zur ganzheitlichen Optimierung der Logistik aus Sicht der Bekleidungsindustrie

Series:

Beate Wojaczek and Universität Münster

Angesichts der schwierigen Situation in der Bekleidungsbranche ist die logistische Optimierung in der Textilwirtschaft drastisch zu forcieren. Hier kommt es aufgrund der ausgeprägten Arbeitsteilung und Internationalisierung in Beschaffung, Fertigung und Distribution auf die Koordination der Mitglieder der textilen Kette an. Verbunden mit der hohen Relevanz des Zeitaspektes ist einer unternehmensübergreifenden Betrachtung der logistischen Strukturen und Prozesse eine besondere Bedeutung beizumessen. Die umfangreichen Erhebungen belegen, daß aus der Bildung von Logistik-Kooperationen wesentliche Nutzenpotentiale für die Unternehmen erwartet werden können. Voraussetzungen liegen in der durchgängigen Institutionalisierung der Logistik und in der Implementierung eines Logistik-Controllingsystems in der Bekleidungsindustrie sowie bei den Marktpartnern. Die auf dieser organisatorischen und informatorischen Basis vorgeschlagenen Kooperationsansätze führen sukzessiv zu einer durch Vertrauen dominierten, umfassenden Zusammenarbeit, die in netzwerkartigen Arrangements gipfelt.
Aus dem Inhalt: Ganzheitliches Logistik-Management - Bedeutung der Logistik in der Textilwirtschaft - Logistik von Bekleidungstextilien - Koordination in der Textilwirtschaft - Stand und Perspektiven der Logistik in der Bekleidungsindustrie - Kooperative Logistik-Konzeptionen - Management der Kooperation.