Show Less
Restricted access

Vom gesunden Leben auf dem Lande

Eine theoretische und empirische Arbeit zu Gesundheit und Krankheit in der Gegenwart

Series:

Walburga Haas

Die Konzepte der professionellen Medizin beruhen auf einer primär naturwissenschaftlichen Grundlage, während das Laiensystem geprägt ist durch Emotionen, Meinungen und Einstellungen der Menschen, die wiederum schwer meßbaren Einflüssen wie Familienstruktur, Sozialschicht, Informationsangeboten etc. unterliegen. Über das Aufzeigen von soziokulturellen Strukturen eines Ortes im Südosten der Steiermark und mittels Interviews mit dort lebenden Frauen und Männern wird dargestellt, inwieweit die zwei Ebenen (Laien/Professionisten) miteinander verknüpft sind und welches Alltagswissen und welche Alltagspraktiken in Zeiten von Gesundheit und Krankheit im Handeln der Menschen Eingang finden. Es ergibt sich ein Netz von kulturellen Normen, deren enorme Auswirkungen auf das Gesundheits- und Krankheitsverhalten beschrieben und analysiert werden.
Aus dem Inhalt: Der Körper als kulturelles Gebilde und Transporteur von Idealen - Arbeitsethos und Symptomaufmerksamkeit von auf dem Land lebenden Frauen und Männern - «Gesundheit» ist ein Imponderabilium und «Krankheit» beruht auf einer Konvention - Arzt-Patient-Verhältnisse.