Show Less
Restricted access

Wettbewerbsvorteile durch Simultaneität von Kostenführerschaft und Differenzierung

Unterstützungspotential integrativer Produktionskonzepte

Series:

Thomas Will

Um den Unternehmenserfolg angesichts steigender Wettbewerbsintensität auch künftig zu sichern, rückt der Aufbau produktionsgestützter Wettbewerbsvorteile zunehmend in den Mittelpunkt strategischer Managementskonzepte. Dabei kommt der Abstimmung zwischen Geschäftsfeldanforderungen und Produktionspotentialen eine Schlüsselrolle zu. Integrative Produktionskonzepte relativieren zunehmend die weitverbreitete Unvereinbarkeitsprämisse von Kostenführerschaft und Differenzierung und eröffnen neue Gestaltungsspielräume zur simultanen Strategieunterstützung beider Vorteilstypen. In der Arbeit wird ein Stufenkonzept zum Aufbau eines Simultaneitätspotentials integrativer Technologie- und Organisationskonzepte sowie systemischer Integrationskonzepte entwickelt.
Aus dem Inhalt: Wettbewerbsstrategie - Kostenführerschaft - Differenzierung - Simultaneitätshypothese - Produktionsstrategie - CIM - Gruppenarbeit - Fertigungsinseln - Lean Production - Reengineering - Prozeßmanagement - Simultaneous Engineering.