Show Less
Restricted access

Abschöpfung von Gewinnen aus Straftaten gegen das Betäubungsmittelgesetz in Deutschland und in Korea

Strafrechtliche und strafprozeßrechtliche Regelungen

Series:

Jae-Sang Lee

Die zunehmende Bedrohung durch die organisierte Kriminalität - vor allem im Zusammenhang mit dem illegalen Drogenhandel - ist in jüngster Zeit zu einem weltweiten Problem geworden. Triebfeder für die organisierte Kriminalität ist der Gewinn. Der Jahresumsatz des Drogengeschäfts wird auf weltweit 500 Mrd. US-Dollar geschätzt. Der Gewinnabschöpfung wird daher als der «dritten Dimension» bei der Bekämpfung der organisierten Kriminalität auf nationaler Ebene größte Bedeutung beigemessen. Die Arbeit stellt eine umfangreiche Darstellung aller im Zusammenhang mit Gewinnabschöpfung bei organisierten Betäubungsmitteldelikten stehenden Konzepte dar.
Aus dem Inhalt: Drogenpolitik und Gewinnabschöpfung - Organisiertes Verbrechen und Gewinnabschöpfung - Erweiterter Verfall - Vermögensstrafe - Geldwäsche - Geldwäschegesetz - V-Personen - Fernmeldeverkehrsüberwachung - Zeugenschutz.