Show Less
Restricted access

Bedeutung und Umfang der Festnahmerechte von Staatsanwaltschaft und Polizei nach der Strafprozessordnung unter besonderer Berücksichtigung des § 127 StPO

Series:

Thomas Reuss

Diese Untersuchung soll zu einer Klärung der dogmatischen Bedeutung und des Umfangs der den Strafverfolgungsbehörden durch die Strafprozessordnung ausdrücklich zugewiesenen Festnahmerechte beitragen. Den Schwerpunkt der Untersuchung bildet hierbei die Vorschrift des § 127 StPO, im weiteren werden die §§ 127 l S. 2 i.V.m. 163b, 163c StPO, § 127b l StPO und § 164 StPO behandelt.
Aus dem Inhalt: Die dogmatische Bedeutung der Festnahmerechte im System der deutschen Strafprozessordnung unter Berücksichtigung heutiger verfassungsrechtlicher Erfordernisse – Umfang der hoheitlichen Festnahmerechte der Strafprozessordnung anhand der tatbestandlichen Eingriffsvoraussetzungen sowie der praktischen Durchführung – Die Problematik der Anwendung unmittelbaren Zwangs – Die Frage des weiteren Verfahrens nach erfolgter vorläufiger Festnahme – Die Problematik des Rechtsschutzes gegen strafprozessuale Grundrechtseingriffe.