Show Less
Restricted access

Les merveilles d’autrui

Aspekte der Aktualisierung antiker Einsamkeitstopik in der französischen Lyrik des «premier dix-septième siècle»

Series:

Erich Streitenberger

Die Untersuchung beschäftigt sich mit der Frage des produktiven Einsatzes antiker Topoi in der französischen Lyrik des frühen 17. Jahrhunderts unter Berücksichtigung der literarischen Tradition. Anhand von Einzelinterpretationen ausgewählter Texte zum Thema Einsamkeit aus der griechisch-römischen Lyrik (Theokrit, Ovid, Properz, Tibull, Vergil) und der französischen Lyrik des 16. und 17. Jahrhunderts wird gezeigt, daß bereits in der französischen Lyrik des premier dix-septième siècle deutliche Tendenzen zu einem spielerischen, experimentellen Umgang mit traditioneller Topik erkennbar werden, die wesentliches Kennzeichen der literarischen Moderne sind.
Aus dem Inhalt: Problemstellung und Lage der Forschung – Die Einsamkeitstopik in der Antike und ihre Rezeption von der Pléiade bis zum Tod Heinrichs IV. (1610) – Die Einsamkeitslyrik unter Ludwig XIII. (1610-1643) und die Aktualisierung der antiken Topoi.